BannerbildBannerbildBannerbild

Es ist normal,

verschieden zu sein

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Jahresberichte

2021
2021

Jahresbericht 2020-21

Bericht über die Dauerkooperation Schule/Verein für das Schuljahr 2020/2021

Schweren Herzens mussten wir die Bläserklasse für die neuen 6. Klässler beenden, da sie in der Größe (18 Musiker*innen) durch die Covid-19 Regeln nicht durchführbar war. Bereits vor den Sommerferien wurde in Elterngesprächen aber der Übergang in die Jugendausbildung der Vereine forciert und angeleitet.

Da sich ab September die Regeln etwas gelockert hatten, konnten wir in Klasse 5 einen neuen zweistündigen Bläserklassenkurs anbieten. Aufgrund der Raumgröße mussten wir diesen allerdings auf 15 Schüler*innen beschränken. In der ersten Schulwoche wurden den neuen 5. Klässlern die Instrumente vorgestellt, damit sich die Schüler ein Bild davon machen konnten, was es heißt bei einer Bläserklasse mitzumachen. Schließlich meldeten sich 15 Schüler*innen aus den Klassen 5a und 5b an. Die Schüler*innen erlernten im Rahmen der Bläserklasse ein Blasinstrument. Unterrichtet wird durch Lehrerinnen der GMS Hotzenwald, wobei die Zweitkraft jeweils ehrenamtlich unterstützt. Der Unterricht hat seinen Platz in der Kontingentstundentafel der Gemeinschaftsschule und findet parallel zum „normalen“ Musikunterricht der übrigen Kinder statt. Die Schule hat zwei Lehrerinnen, die sich durch Fortbildungen zur Leitung einer Bläserklasse qualifiziert haben: Dagmar Keck und Sabrina Kurz.

Die Trachtenkapelle Herrischried unterstützt die Bläserklasse zum einen finanziell: Anschaffung von Notenständern und Kauf von Literatur. Außerdem sind immer wieder Aktionen geplant, bei denen sich auch Mitglieder der Vereine engagierten.

Corona-bedingt fanden dieses Schuljahr nur sehr wenige öffentliche Aktionen und Auftritte statt.

Am 23. September wurde uns die Urkunde zur Musikpatenschaft von Felix Schreiner überreicht. Da zu dieser Zeit die neuen Bläserklassenkinder ihre Instrumente noch nicht spielen konnten, wurde die feierliche Übergabe von ehemaligen Bläserklassenschülern der GMS Hotzenwald musikalisch umrahmt.

Ab dem 16. Dezember 2020 konnte kein Bläserklassenunterricht in der gewohnten Form mehr stattfinden. Die Lehrerinnen versuchten die Zeit mit online-Unterricht über Video zu überbrücken. Vom 15.03. bis 31.03.2021 fand wieder regulärer Unterricht statt, wobei einzelne Schüler*innen weiterhin im Home-Schooling unterrichtet wurden, da ihre Eltern sie sicherheitshalber zu Hause lassen wollten. Ab dem 19.04.2021 fand der Unterricht im wöchentlichen Wechsel statt, so dass jeder Schüler immer eine Woche Präsenzunterricht hatte und für die folgende Woche Aufgaben für zu Hause erhalten hat. Parallel dazu mussten immer noch einige Schüler im Fernunterricht betreut werden. Nach den Pfingstferien konnte dann der Bläserklassenunterricht endlich wieder wie gewohnt stattfinden. Sehr erfreulich ist, dass die meisten Schüler*innen trotz der schwierigen Bedingungen gelernt haben ihr Instrument sicher zu spielen. Einige wenige müssen im folgenden Schuljahr noch intensiv individuell gefördert werden, um das gemeinsame Ziel auch zu erreichen. Ab Juni konnten endlich auch Orchesterstücke erarbeitet werden, worüber sich alle sehr gefreut haben

Am 16. Juli 2021 wurde die Bläserklasse zu einer gemeinsamen Probe mit der Trachtenkapelle Herrischried eingeladen. Bei dieser Gelegenheit spielte die Bläserklasse zum ersten Mal ein Orchesterarrangement „Gorilla im Nebel“ vor. Außerdem wurden gemeinsam 3 unbekannte Stücke eingeübt. Die Bläserklassenkinder waren begeistert davon mit den „Großen“ üben zu dürfen.

Da es dieses Jahr keine Bläserklasse 6 gab, konnten auch keine Schüler*innen in die Vereine vermittelt werden.

Im Schuljahr 2020/21 wurde für die Bläserklasse eine Trompete, ein Saxophon und eine Klarinette angeschafft.

Im neuen Schuljahr wird wieder eine neue Bläserklasse eingerichtet. Die Schülerzahl muss dabei wegen der Raumgröße auf 14 Schüler begrenzt werden.

 

Sabrina Kurz Herrischried, 18. August 2021

Jahresbericht 2019-20

In den Klassen 5 und 6 fanden während des Schuljahres jeweils zwei Wochenstunden Bläserklassenunterricht statt. In der ersten Schulwoche wurden den neuen 5. Klässlern die Instrumente vorgestellt, damit sich die Schüler ein Bild davon machen konnten, was es heißt bei einer Bläserklasse mitzumachen. Schließlich meldeten sich 19 Schüler aus den Klassen 5a und 5b an. An der Bläserklasse 6 nahmen im vergangenen Schuljahr 13 Kinder teil. Die Schüler erlernten im Rahmen der Bläserklasse ein Instrument. Der Unterricht wird in einer der beiden Wochenstunden durch Lehrerinnen der GMS Hotzenwald unterrichtet, wobei sie von der anderen Lehrkraft ehrenamtlich unterstützt wird. Der Unterricht hat seinen Platz in der Kontingentstundentafel der Gemeinschaftsschule und findet parallel zum „normalen“ Musikunterricht der übrigen Kinder statt. Die Schule hat zwei Lehrerinnen, die sich durch Fortbildungen zur Leitung einer Bläserklasse qualifiziert haben: Dagmar Keck und Sabrina Kurz.

Die Trachtenkapelle Herrischried unterstützt die Bläserklasse zum einen finanziell: Anschaffung von Notenständern und Kauf von Literatur. Außerdem sind immer wieder Aktionen geplant, bei denen sich auch Mitglieder der Vereine engagierten:

Auftritte der Bläserklassen im Schuljahr 2019/2020

Gleich in der ersten Woche nach den Sommerferien, präsentierte sich die Bläserklasse der Klasse 6 den Schülern der 5. Klassen. Zunächst spielten sie einige Stücke, danach stellten sie ihre Instrumente vor. Im Anschluss daran konnten die Schüler die verschiedenen Instrumente ausprobieren.

Am Sonntag, dem 15. Dezember 2019, beteiligte sich die Bläserklasse 6 an der Veranstaltung "Musik im Advent", die von diversen musikalischen Gruppierungen organisiert wurde. Die Veranstaltung fand am Sonntag um 17:00 Uhr in der St. Zeno Kirche Herrischried statt.

Am 28.01.2020 fuhren die beiden Bläserklassen gemeinsam mit dem Zug nach Freiburg und besuchten dort das Symphonieorchester des SWR. Die Schüler durften echten Profi-Musikern beim Proben über die Schultern schauen und sie in einem Interview mit Fragen löchern.

Der geplante Workshop der beiden Bläserklassen mit Lehrern aus den Vereinen und der Jugendmusikschule Bad Säckingen, musste leider Corona-bedingt abgesagt werden.

Ebenso wurde die Unterzeichnung der Kooperationsurkunde auf das kommende Schuljahr verlegt.

Ab dem 17. März konnte kein Bläserklassenunterricht in der gewohnten Form mehr stattfinden. Die Lehrerinnen versuchten die Zeit mit online-Unterricht über Video zu überbrücken. Zum Ende des Schuljahres mussten wir dann aber beide Bläserklassen beenden und die interessierten Schüler in die Jugendausbildung übergeben, da auf längere Zeit nicht klar ist, wie und ob Bläserklassenunterricht überhaupt noch stattfinden kann.

In Gesprächen und online-Sitzungen mit Verantwortlichen der JMS und des Vereins versuchten die Lehrerinnen der Gemeinschaftsschule möglichst viele Schüler im Anschluss an das Schuljahr für den Wechsel in die Jugendausbildung der Bläserjugend Hotzenwald zu begeistern. Dafür wurde auch extra ein online-Elternabend für die Eltern am 12. Mai 2020 durchgeführt, wo den Eltern die Strukturen aufgezeigt wurden und Fragen beantwortet werden konnten.

Im Schuljahr 2020/21 wurde für die Bläserklasse eine Posaune angeschafft.

Für die Planung im kommenden Schuljahr fanden schon mehrere Gespräche statt, auch mit der Schulleitung. Im neuen Schuljahr wird wieder eine neue Bläserklasse eingerichtet. Die Schülerzahl muss dabei wegen der Raumgröße auf 14 Schüler begrenzt werden.

Sabrina Kurz Herrischried, 28. September 2020