BannerbildBannerbildBannerbild

Es ist normal,

verschieden zu sein

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Berufsorientierung

Berufsorientierung ab Klasse 5
Wir helfen unseren Schülerinnen und Schülern gezielt, sich bei der Vielzahl von Berufen zu orientieren und bieten im Verlauf der Schulzeit individuelle Entscheidungshilfen beim Berufswahlprozess.

Einzelne Bausteine
In Klasse 5 und 6 erkunden die Schülerinnen und Schüler Berufsbilder in ihrem familiären Umfeld. Hierfür begleiten die Kinder in den ersten Praktikumstagen ihre Eltern oder Verwandten und hospitieren einen Tag lang am Arbeitsplatz. Das Erlebte wird in einem kleinen Bericht festgehalten. Die Berichte werden in einem Portfolio gesammelt.

In Klasse 7 findet ein einwöchiges Praktikum statt. Diese Zeit wird in einem Berichtsheft dokumentiert. Ein "Quali-Pass", in dem die persönlichen und fachlichen Kompetenzen dokumentiert werden, wird angelegt. Das Portfolio wird ergänzt.

Der BauBus oder das Edeka Frischemobil besucht unsere Schule.

In einer zweiwöchigen Phase in Klasse 8 besuchen die Schülerinnen und Schüler die Bildungsakademie in Waldshut. Hier lernen sie die Berufsfelder Metall, Fahrzeuge, Elektro, SHK (Sanitär, Heizung, Klima), Holz, Farbe und Raum, Kosmetik und Körperpflege und Wirtschaft und Verwaltung kennen.

Durch die Kompetenzanalyse Profil AC werden die Schülerinnen und Schüler bei der Orientierung im Bereich ihrer Kompetenzen zusätzlich unterstützt.

Unsere Berufsberaterin Frau Schlosser kommt in die Klassen und informiert, berät und führt Einzelgespräche.

Die Klasse besucht gemeinsam den Berufsinformationstag der weiterführenden Schulen in Bad Säckingen. Mit diesen Schulen wird eng kooperiert.

In den Wahlpflichtfächern finden Lerngänge statt.

In Klasse 9 und 10 finden weitere Gespräche mit unserer Berufsberaterin von der Agentur für Arbeit in der Schule statt.

Für Schülerinnen und Schüler, die keine Prüfung machen, weil sie den mittleren Bildungsabschluss anstreben, besteht die Möglichkeit ein weiteres, 3. Praktikum, zu absolvieren. Dieses dauert eine Woche.

In Klasse 10 werden im Rahmen der Berufsorientierenden Bildung, individuelle Berufswegeplanungen aufgearbeitet.

Während der ganzen Phase finden in regelmäßigen Abständen Coaching-Gespräche statt, bei denen der Berufswunsch und das Erreichen des erforderlichen Schulabschlusses immer wieder als Thema Teil des Gespräches ist.

Da uns das gemeinsame Begleiten der Kinder und Eltern sehr wichtig ist, spielt die Berufsfindung auch in den verbindlichen Elterngesprächen eine wichtige Rolle.

Bei den Praktika werden die Schülerinnen und Schüler von den Lehrkräften besucht. Die Kooperation mit den Betrieben wird gesucht und somit ausgebaut.

Im Rahmen der Naturparkschule werden Betriebe und Berufsbilder ab Klasse 5 erkundet.